Aktuelles: FFW Neckarwestheim

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles

Hauptbereich

Stadtradeln 2020

Autor: Stefan Häußer, Feuerwehr Neckarwestheim
Artikel vom 19.07.2020

Am 27.06.2020 war es endlich soweit und das bekannte Stadtradeln ging auch für die Gemeinden im Landkreis Heilbronn los.

Erstmals in der Geschichte des Stadtradelns hat sich eine Neckarwestheimer Feuerwehr-Gruppe aus 24 Feuerwehrleuten mit ihren Familien nebst Altersabteilung zusammengefunden, die sich 3 Wochen lang ins Zeug gelegt haben und geradelt sind, was die Pedale bzw. was der Akku hergab.

Teilweise wurden harte Positionskämpfe um die jeweiligen Platzierungen ausgetragen. Hier hieß es „halbe Profisportler“ versus Laiensportler oder E-Bike- gegen alt herkömmliche Fahrradfahrer.

Zudem fand auch an einem Samstag eine gemeinsame Radausfahrt nach Zaberfeld zur Ehmetsklinge, mit anschließender, ausreichend langer, Pause zum Abkühlen im See, statt. Danach ging es entweder über Lauffen zurück nach Neckarwestheim oder für diejenigen, die noch nicht genug vom Radeln hatten, nach Heilbronn zur Schleuse Horkheim und zurück über Schozach nach Neckarwestheim.

Als vollen Erfolg können die insgesamt 3 Wochen Stadtradeln für die Feuerwehrgruppe mit Familienangehörigen gewertet werden. Es wurden etwas über 7.000 km auf dem Rad zurückgelegt, dies entspricht ca. 294 km pro Gruppenteilnehmer. Diese wurden entweder als Ersatz für die tägliche Fahrt mit dem Auto zur Arbeit, zur regelmäßigen Teilnahme an Sportkursen in umliegenden Nachbargemeinden sowie Ausfahrten mit der Familie an den 3 Wochenenden zurückgelegt.

Insgesamt wurde die Feuerwehrgruppe mit Familienangehörigen souveräner Gesamtsieger der verschiedenen angetretenen Gruppen aus der Gemeinde Neckarwestheim.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, die den Erfolg erst ermöglicht haben, bis zum nächsten Jahr Stadtradeln!